Traumacenter Brookline - Körperorientierte Traumatherapie Traumasensitives Yoga

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Traumacenter Brookline

Eines der wichtigsten Ziele bei der Behandlung von Menschen mit einem Posttraumatischem Belastungssyndrom ist,  dass sie in der Gegenwart leben können, und sich sich keinen irrelevanten Forderungen der Vergangenheit in Form von Gefühlen oder Verhaltensweisen beugen müssen
(Bessel A. van der Kolk).


Bessel A. van der Kolk und David Emerson sind Pioniere auf dem Gebiet der körperorientierten Traumatherapie mit Yoga. Als Gründer und Direktor des Trauma Center, Justice Resource Institute, Brookline, Massachusetts hat Bessel van der Kolk gemeinsam mit seinem Team viele wissenschaftliche Studien im Bereich Trauma und Körper sowie Entwicklungstrauma geleitet. Das Traumacenter bietet Ihnen eine Fülle von Informationen, Studien und Artikel an.

http://www.traumacenter.org/

David Emerson, der Begründer von TCTSY schreibt auf seiner Homepage:
Trauma Center Trauma-Sensitive Yoga (TCTSY) ist eine empirisch untersuchte klinische Methode für komplexe Traumafolgestörungen oder chonische behandlungsresistente PTSD (Posttraumatische Belastungsstörung), die im Trauma Center in Brookline, Massachusetts entwickelt wurde. TSY stützt sich auf die Traumatheorie und Hatha Yoga mit der Betonung von körperorientierten Yogahaltungen und Atemübungen. Auf der folgenden Website finden Sie Informationen über TCTSY (auf Englisch): http://www.traumasensitiveyoga.com


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü